Bye bye Nudeln, hello Zucchini

Zucchini-Nudeln ©Reine Ansichtssache

Im Moment bin ich ein absoluter Fan von Attila Hildmanns Kochbuch "Vegan for youth" und koche fleißig die Rezepte darin nach. Heute möchte ich euch eine Alternative zu klassischer Pasta mit einer wahnsinnig schmackhaften und sättigenden Saucen dazu vorstellen. Sozusagen die vegane Alternative zu herkömmlichen Spaghetti Carbonara. Wirklich. Dafür ist jede Menge Mandelmus verantwortlich.

Die Zutaten

  • 300g Karotten
  • 2 rote Zwiebel
  • 120 g Mandelmus (habe etwas weniger verwendet, rund 80g)
  • 1 Zitrone oder Limette (hebt den Geschmack noch mehr)
  • ca. 500g Zucchini
  • eine Handvoll Basilikum-Blätter
  • kleine Hand voll Pinienkerne
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 200 ml Wasser

Die Zubereitung

Karotten und Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in ein wenig Olivenöl ca. 5 - 10 Minuten anbraten. Parallel das Wasser mit dem Mandelmus und dem Saft 1/2 Limette oder 1 Zitrone vermischen. Nun die Zucchini mit einem Gemüseschäler bis zum Kern (nennt man das so?) in Scheiben schälen.

Nachdem das Gemüse gedünstet wurde, die Flüssigkeit darüber gießen und die klein gehackten Basilikumblätter zusammen mit Salz und Pfeffer daruntermischen. Kurz aufkochen lassen, bis sich die Sauce bindet. Parallel die Pinienkerne kurz anrösten und dann rasch die Sauce über die Zucchini-Scheiben geben, Pinienkerne darüberstreuen und fertig.

Mir hat es sehr gut geschmeckt, nicht unbedingt die leichteste Kost, aber dennoch frisch. Und nachdem ich kein Fan von herkömmlichen Nudeln-Gerichten bin, finde ich die Zucchini sehr spannend dazu. Funktioniert aber sicher auch mit Kohlrabi oder Karotten.

Sabrina Hanneman

mommy of a boy I cat owner I founder of a digital agency I fitness I food I fashion I travelling I vegetarian I vienna I